Gruthaus Pumpernickel-Porter

 Heute möchten wir euch das Gutshaus Pumpernickel-Porter vorstellen: 

 

Das Gruthaus Pumpernickel-Porter bleibt dem Porter treu, aber durch ein einzigartiges Verfahren ist doch wieder anders. Denn das gibt es nur im Münsterland: Obergäriges herbes Roggen-Porter, in dem echtes Schwarzbrot mitgemaischt wird. Es ist nicht filtriert und naturbelassen.

Im Glas zeigt sich das Pumpernickel-Porter in einer schwarzen Farbe, die typisch für ein Porter ist. Der Duft von frischen Roggen mit einem Hauch von Schokolade strömt in die Nase.

 

Geschmacklich ist das Pumpernickel-Porter vollmundig. Später präsentiert sich ein Aroma von Schokolade, Roggen und Schwarzbrot im Mund. Der Nachklang wird durch feine Schokoladennoten der Röstmalze abgerundet und hinterlässt einen angenehmen Eindruck auf der Zunge.

Aroma:

 

Shokolade, Roggen, Schwarzbrot

 

Malz:

 

Gerstenmalz, Roggenmalz

 

Alkoholgehalt:

 

5,6 vol. %

 

Bittereinheiten:

 

65 IBU

 

Genusstemperatur:

 

8 - 10 °C

 

Speiseempfehlung:

 

dunkle Desserts, Schokolade, Ziegenkäse

 

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0